7 Gedanken zu “Kurzfilm – My Necronomicon

  1. Bernd

    Wirklich nett gemacht, eine kleine böse Geschichte über jemanden, der zu neugierig wurde. Absolut Lovecraftian. „The Man“ erinnert mich irgendwie leicht an Egon Spengler, der Einband des Necronomicon eher an „Bruce Campbell vs. Army of Darkness“ (–> „clathu verata *hust,hust* – hey, ich habs gesagt!“), Ich schau mir mal den Rest von Lurkerfilms an.

    Gefällt mir

  2. Der Kurzfilm ist klasse! In kürzester Zeit baut er die typische Lovecraft-Stimmung auf.
    Wegen seiner Kürze eignet sich der Film auch ganz gut zur Verwendung im Grusel-Rollenspiel (z.B. zur Einstimmung oder an passender Stelle in der Spielhandlung).

    Gefällt mir

  3. Harry

    Kurzfilme finde ich echt faszinierend. Dieser hier ist auch sehr athmosphärisch. Wirklich klasse. Besonders interessant finde ich, oder erstaunlich, dass man mit relativ geringen Mitteln wirklich stilistich total coole Sachen machen kann. DAs hat mich auch so bei „Ich weiß, was du dieses Weihnachten tun wirst“ interessiert. Der Trailer ist total abgedreht:

    Bin gespannt, was da noch am Laufen ist. Die Gerüchteküche brodelt anständig – weiß jemand genaueres über den (vermeintlichen) Parodie-Film?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.