Aus dem Tagebuch eines Cthulhu-Chefredakteurs

Es gibt Dinge, die passieren einem nur, wenn man Cthulhu-Chefredakteur ist. Im Oktober 2007 war ein solcher Tag, als ich nämlich den Zettel, der als Scan anbei abgebildet ist, zugesteckt bekam.

Annas Audiotagebuch

Geht es um eine Opferungszeremonie? Eine Anbetung der Schwarzen Ziege der Wälder mit den 1.000 Jungen?

Am besten erzähle ich der Reihe nach.

In dem Abenteuerband „Todesangst“, der zwei Abenteuer für Cthulhu Now enthält und Ende November 2007 erscheint, findet sich eben auch das Szenario „Kinderstimmen“ von Jens-Christian Seele. Das Abenteuer beginnt, als sich ein 10-jähriges Mädchen auf dem Dachboden ihres Elternhauses erhängt. Die Charaktere versuchen, die Hintergründe dieses entsetzlichen Selbstmordes aufzuklären, und stoßen recht bald auf ein Audio-Tagebuch. Dieses bildet mithin einen ganz zentralen „Handout“ des Abenteuers.

Schon von Anfang an wollte ich dieses Audio-Tagebuch, gesprochen von dem kleinen Mädchen, gerne als MP3-Datei im Internet anbieten. Als Hauptproblem erwies sich aber, ein kleines Mädchen zu finden, das in der Lage war, den Text zu sprechen. Ich hatte zwei gute Möglichkeiten im Blick, aber in beiden Fällen klappte es nicht. Das Buch ging dann bereits in den Druck und ich hatte noch immer keine Aufnahme. Da fragte ich auf der Spiel 2007 in Essen im Oktober bei Per von Erdenstern an, die einen Nachbarstand zum Pegasusstand hatten, weil ich wusste, dass sie hervorragend mit dem Computer arbeiten können und vielleicht in der Lage sind, eine Frauenstimme so zu verändern, dass sie wie eine Mädchenstimme klingt. Per und Eva-Maria von Erdenstern waren sofort begeistert, mitzumachen, und versprachen mir, sich darum zu kümmern. Nur wenige Stunden später saß ich gerade am Pegasusstand in einer Spielrunde, die ich leitete, als Per verschwörerisch von hinten an mich herantrat und mir eben jenen Zettel zusteckte…

Sie hatten tatsächlich eine Sprecherin aufgetan, und Annalina, so heißt sie, sprach dann auch den Text ein, und zwar wirklich gut. Erdenstern versah die Aufnahme noch mit den Hintergrundgeräuschen, die auch im Abenteuer schon beschrieben sind (Kinder spielen im Hintergrund, etc.), und noch mit einem „Special“, das im Abenteuer eine zentrale Rolle spielt. Die Audiodatei bieten wir nun auf unserer Webseite Cthuloide Welten (unter Spielhilfen/Sonstiges) kostenlos zum Download an.

Ich danke an dieser Stelle noch einmal Erdenstern, und ganz besonders Annalina, ohne die dieser Audiohandout nicht möglich geworden wäre.

Mit cthuloiden Grüßen

Euer Frank Heller

5 Gedanken zu “Aus dem Tagebuch eines Cthulhu-Chefredakteurs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.